TIPPS
13.21.2015, 70: Uhr
 
Richtiges Bedienen des Thermostatventils
Um die optimale Nutzung der modernen Heiztechnik zu gewährleisten und Ihnen, liebe Mieter, zu helfen, Heizkosten zu sparen, möchten wir noch einmal über die Handhabung von Heizungsventilen informieren.
Das Thermostatventil besteht aus einem Fühlerelement, das im Regelkopf untergebracht ist und über eine mit Flüssigkeit gefüllte Metallkapsel das Ventil bei steigenden Raumtemperaturen schließt und bei sinkenden öffnet.

Die Zahlenskala auf dem Regelkopf sagt aus:
Stellung Null – Ventil geschlossen;
Frostsymbol – Thermostat lässt die Raumtemperatur nicht unter 5° C sinken.
Bei den Ziffern 1 bis 5: Je größer die Ziffer, desto höher die Temperatur.

Sobald Sie die für Sie gewünschte Temperatur ermittelt und eingestellt haben, sorgt der Thermostat dafür, dass diese Temperatur eingehalten wird. Sie brauchen also bei warmem Wetter nicht das Thermostatventil abdrehen oder bei kaltem Wetter weiter aufdrehen. Wird es im Raum kälter, öffnet sich das Ventil und dem Heizkörper wird mehr Wärme zugeführt. Wird es durch Sonneneinstrahlung wärmer, so reduziert sich auch die Wärmeabgabe automatisch. Es ist völlig falsch, bei Abwesenheit die Thermostaten auf 0 zu stellen. Damit kühlen sich die Wände stark ab und ein Aufheizen dieser erzeugt Kosten und dauert entsprechend lange. Obwohl die gewünschte Lufttemperatur erreicht wird, empfinden sie durch die längere Abschaltung die Raumluft viel kühler.

Wichtig ist: Das Thermostatventil darf weder durch Heizkörperverkleidung noch durch lange Vorhänge oder Möbel verdeckt sein. Ist der Fühler verdeckt, beispielsweise durch Wäsche, kann es zu einem Wärmestau kommen, der dem Messgerät genügend Wärme signalisiert, so dass der Heizkörper als Folge dieser Täuschung kalt bleibt. Vor dem Lüften (möglichst 15 Minuten eher) den Ventilkopf auf Froststufe stellen. Niemals bei höheren Einstellungen lüften, denn sonst wird die Außenluft als Raumluft angenommen, das Ventil öffnet und die Heizenergie strömt zum Fenster hinaus. Wenn im Winter bei geöffnetem Fenster und Frostsymbol-Stellung der Heizkörper warm ist, liegt kein technischer Defekt vor, sondern damit wird das Einfrieren des Heizkörpers verhindert.

Wohnungsgesellschaft der
Stadt Finsterwalde mbH

Max-Schmidt-Str. 2, 03238 Finsterwalde

Telefon:  0 35 31 79 15 - 0
Telefax:  0 35 31 79 15 99
E-Mail: info@wgf.de

Unsere Servicezeiten
Dienstag:
09.00 Uhr - 11.30 Uhr
13.00 Uhr - 17.30 Uhr 
Donnerstag:
13.00 Uhr - 16.30 Uhr
Geschäftsführer nach Terminabsprache
Technik nach Terminabsprache

Ansprechpartner Havariefälle
Hausmeisterservice Schumann 0 35 31 6 35 58
Störungsdienst Fernsehempfang 0 35 31 67 01 10